Der Aargauer Schloss- und Kulturweg bietet eine abwechslungsreiche Mischung aus Schlössern, schöner Aussicht und – typisch Aargau – viel Wald und fliessendes Gewässer. Rastplätze gibt es unterwegs zuhauf, besonders schön ist es bei den Sandsteinhöhlen. Also: Grillgut nicht vergessen!

Schloss Trostburg in Teufenthal

Startpunkt ist der Bahnhof in Teufenthal. Ab Aarau sind wir mit der Bahn in knapp 15 Minuten bei der Haltestelle Teufenthal. Schon kurz nachdem wir losgelaufen sind, entdecken wir Schloss Trostburg. Es ist eine Mischung aus klassischen alten Burgmauern aus Sandstein und etwas schicker aussehendem Verputz mit bunten Fensterläden.

Trostburg Teufenthal
Gerade erst losgelaufen und schon stehen wir vor dem ersten Highlight der Wanderung: die Trostburg in Teufenthal

Wir nähern uns dem Schloss von unten her und laufen im Aufstieg einmal halb um das Areal herum. Eine Besichtigung des Schloss Trostburg ist leider nicht möglich. Es befindet sich in Privatbesitz und der Eigentümer wünscht keine Öffentlichkeit. Auch von aussen ist es hübsch anzuschaun und so freuen wir uns über ein paar schöne Aussenaufnahmen im Sonnenschein.

Aargauer Schloss- und Kulturweg
Die Trostburg kann leider nicht besichtigt werden, da sie sich in Privatbesitz befindet. Von aussen ist sie aber auch schön!

Schloss Liebegg

Am Waldrand folgen wir dem Liebeggerweg. Wie der Name erahnen lässt, führt er uns direkt zum nächsten Schloss, dem Schloss Liebegg.

Sandsteinfelsen Teufenthal
Schlösser, Wälder, Wasser – und Sandstein bietet der Aargauer Schloss- und Kulturweg

Doch bevor das Schloss in Sicht kommt, wandern wir am Waldrand entlang und passieren einige Sandsteinfelsen. Sandstein werden wir später noch jede Menge sehen, wenn wir bei den Höhlen Rast machen.

Noch ein Stück durch den Wald und dann steht es vor uns: Auf einem Felsvorsprung über dem Wynental thront das im 12. Jahrhundert erbaute Schloss Liebegg. Im Schloss befindet sich ein Hexenmuseum (Öffnungszeiten beachten, es ist nicht jeden Tag geöffnet!). Ausserdem finden im Schloss Tagungen statt. Auch für Teamevents und Hochzeiten ist es ein beliebter Veranstaltungsort.

Aargauer Schloss- und Kulturweg
Schloss Liebegg stammt aus dem 12. Jahrhundert und kann für Events genutzt werden

Die Sandsteinhöhlen von Liebegg

Nach zwei Schlössern wartet die nächste Attraktion auf uns: die Sandsteinhöhlen von Liebegg. Sie befinden sich ganz in der Nähe des Schlosses. Es handelt sich nicht um natürlich entstandene Höhlen. Im 19. Jahrhundert wurde in dem Gebiet Sandstein zum Bau von Häusern und Kirchen abgebaut. Heute ist der Ort ein beliebter Platz zum Picknicken und Grillieren. Für Kinder ist das Areal ein toller Abenteuerspielplatz.

Aargauer Schloss- und Kulturweg Sandsteinhöhlen
Bei den Sandsteinhöhlen gibt es Gelegenheit zum Grillieren, Spielen und Pausieren

Gut gestärkt geht es im Anschluss weiter durch Wald und Flur Richtung Seon.

Aargauer Schloss- und Kulturweg
Auf Feld und Waldwegen geht es weiter nach Seon

Auf dem Schloss- und Kulturweg nach Seon

Seon liegt im Seetal, das zwischen Lenzburg und Emmen verläuft. Der Name ‚Seetal‘ kommt von den zwei grossen Seen der Region: dem Hallwilersee und dem Baldeggersee.

Aargauer Schloss- und Kulturweg
Im Wald gibt es nochmals eine tolle Grillmöglichkeit

Wer nach der Rast an den Sandsteinhöhlen noch Grillgut übrig hat, hat unterwegs nochmal auf einem schönen Grillplatz die Gelegenheit, die Würste in die Glut zu halten.

Ausserhalb des Walds hat man bei guter Sicht sogar die Alpen im Blick.

Aargauer Schloss- und Kulturweg
Bei guter Sicht gibt es unterwegs sogar einen schönen Blick in die Alpen

IndustriekulTOUR Aabach

Zum Abschluss kann man auf dem Weg nach Lenzburg ein bisschen Industriekultur kennen lernen. Auf Schautafeln erfährt man allerhand wissenswertes über die Industrialisierung des Aargau, bei der die Region Lenzburg eine entscheidende Rolle spielte. Mit der IndustriekulTOUR wurde sogar eine App geschaffen, um den Besuchern und Einwohnern die Industriegeschichte näher zu bringen.

Aargauer Schloss- und Kulturweg
Hier war eindeutig ein Biber am Werk

Alternative Rückkehrvariante über Esterliturm und Schloss Lenzburg

Wer an Industrialisierung weniger Interesse hat und lieber noch ein Stückchen wandern möchte, kann alternativ noch einen Abstecher zum Esterliturm machen und vorbei am Schloss Lenzburg zum Bahnhof Lenzburg gelangen. Vom Esterliturm aus hat man eine tolle 360° Aussicht bis in die Alpen. Und das Schloss Lenzburg passt ohnehin gut zum Thema des Aargauer Schloss- und Kulturwegs.

Schloss Lenzburg