Der Bostg (rätoromanisch, ausgesprochen Bos-tsch) ist ein erstklassiger Aussichtsberg nahe Disentis. Sowohl von Disentis als auch von Sedrun führen einfache Wanderwege hinauf. Wir beschreiben eine Runde von Disentis über den Gipfel des Bostg und über den Höhenweg nach Caischavedra.

Die Wanderung ist besonders schön im Herbst, wenn die Blaubeeren reif sind und die Blätter der Blaubeerbüsche in strahlendem Rot leuchten. Für Fans von Herbstwanderungen haben wir eine Übersicht der schönsten Herbstwanderungen zusammengestellt.

Von Disentis auf den Bostg

Von Chur bringt uns die Rhätische Bahn bis zum Bahnhof Disentis. Alternativ könnte man den Aufstieg auch über Sedrun angehen – diese Variante wollen wir uns aber lieber für den Winter aufsparen, denn von Sedrun aus ist eine Schneeschuhwanderung bis auf den Bostg ausgesteckt.

Disentis
Ausgangspunkt der Wanderung ist Disentis

Vom Bahnhof Disentis flanieren wir durch den Ort bis zur Talstation der Luftseilbahn Caischavedra. Doch wir lassen die Bahn links liegen – hochfahren kann schliesslich jeder. Unser Weg führt uns durch die Weiler Acletta und Peisel.

Schon beim Aufstieg geniessen wir eine tolle Aussicht zum Piz Muraun, Piz Cazirauns und zur Medelsergruppe.

Blick zu den Piz Muraun und Cazirauns
Blick zum Piz Muraun, Piz Cazirauns und zur Medelsergruppe

Durch das Blaubeerparadies

Und dann wird es richtig lecker. Nein – keine Einkehrmöglichkeit in einer Alm oder Berghütte. Wir befinden uns mitten in der Blaubeerzeit. Der Weg ist gesäumt von Blaubeersträuchern und es lachen uns Unmengen reife Früchtchen entgegen.

Wir können nicht widerstehen und bleiben an jeder Ecke wieder stehen, um ein paar Beeren zu schnabulieren. Die Wanderzeit verlängert sich dadurch ein klitzekleines bisschen. Da Beeren unheimlich gesund sind, macht das gar nichts. Heute kann der Schokoriegel im Rucksack bleiben. Die schlanke Linie freut sich.

Blaubeeren
Vesper mitzunehmen kann man sich fast sparen, wenn die Blaubeeren gerade reif sind

Nicht nur das Naschen beansprucht unsere Aufmerksamkeit. Auch für die Augen wird viel geboten. Der Herbst hat die Blätter der Blaubeerbüsche knallrot gefärbt. Die Sonne lässt die Hänge des Bostg feuerrot leuchten.

Bostg - Piz Nair
Am Bostg steht das Blaubeerlaub in Flammen – den Piz Nair im Hintergrund stört es nicht

Auf dem Gipfel ist so viel Platz, dass wir uns erst mal gar nicht entscheiden können, wo wir uns für eine Pause niederlassen wollen. Eine grandiose 360° Aussicht hat man hier oben überall.

Gipfel Bostg
Auf dem Gipfel des Bostg finden sich zahlreiche schöne Plätze zum Verweilen – die Aussicht ist in alle Richtungen schön

Auf dem Höhenweg nach Caischavedra

Der Rückweg führt uns auf dem Senda Pauli ein Stück abwärts in einen Sattel. Trittsichere können von hier einen Abstecher auf den Piz Las Palas machen. Dabei müssen teilweise die Hände zu Hilfe genommen werden.

Abstieg Bostg
Der Abstieg vom Bostg führt uns Richtung Caischavedra

Auf einem Höhenweg wandern wir mit wenig Höhenunterschied zur Bergstation Caischavedra. Wer möchte kann mit der Gondel direkt nach Disentis hinunter schweben.

Schafe
Schafe am Höhenweg nach Caischavedra

Wir entscheiden uns dafür, auch das letzte Stück zu Fuss zu gehen, denn es ist nur noch eine Stunde bis ins Tal.

Caischavedra
Von Caischavedra aus kann man mit der Seilbahn hinab nach Disentis schweben. Oder in einer Stunde zu Fuss absteigen.

Willst Du noch mehr?

KOMM MIT UNS ALS NUFF!

Mufflons
Wir sind Familie Mufflon und zeigen Dir Bergwanderungen für Genießer im deutschsprachigen Alpenraum, manchmal auch weltweit.

FOLGE UNS AUF INSTAGRAM